Zweimal im Jahr organisiert Christian Volkmann eine Spendenaktion für Bedürftige in Süd-Ost-Europa. Lebensmittelpakete werden gefüllt mit Grundnahrungsmitteln. Was genau hinein gepackt wird, steht auf einer Empfehlungsliste: Speiseöl, Mehl, Zucker, Reis, Nudeln und Vitamintabletten – Lebensmittel im Wert von ca. 15 Euro. Die Grundnahrungsmittel sind in Ost- und Südeuropa mindestens so teuer wie in Deutschland, gleichzeitig sind die durchschnittlichen Gehälter oft nur ein Bruchteil dessen, was in Deutschland verdient wird. Vor allem ältere Menschen haben nur eine kleine Rente, die kaum zum Überleben reicht.

Auch diesmal war die Beteiligung wieder groß und am Sonntag, 12. Mai, konnten 28 Pakete auf den Weg zur zentralen Sammelstelle gehen. Von dort werden Sie per LKW in die jeweiligen Länder weiter transportiert. Im Jahr 2022 wurden laut Ladelisten 26.850 “Pakete zum Leben” zu Bedürftigen gefahren mit einem Gesamtwert von 402.750 Euro und einem Gewicht von 268,5 Tonnen.

Im Herbst wird es wieder eine Sammelaktion geben.